Meer erleben - Reiselounge Greven, Greven

Wohnen ist zwar im Moment das neue Reisen – aber danach kommt schnell wieder Reisen

Im Februar letzten Jahres sind wir umgezogen, denn der Kurs war auf Wachstum gerichtet. Angefangen hat alles im Jahre 2013 mit der Verwirklichung eines lang gehegten Berufswunsches als persönliche Reiseberaterin, dann kam die Eröffnung des stationären Büros in 2014 …. und dann kam Corona in 2020 und auf einmal war alles anders.

Im Februar letzten Jahres sind wir umgezogen – in ein größeres Büro, da wir uns in der Erweiterung befanden, bereits eine neue Kollegin eingestellt hatten, und gerade hatten wir noch einen weiteren Arbeitsvertrag unterschrieben – mit Arbeitsbeginn Anfang April.

Es war zwar nur auf der anderen Straßenseite, aber doch wurden aus 35 m² auf einmal 80 m² und wir hatten auf einmal die Möglichkeit, viel attraktiver zu dekorieren, wir waren auffälliger und hatten noch ganz viele Ideen, die wir verwirklichen wollten – und auch sicher, wenn es wieder erlaubt ist, noch verwirklichen werden.

Doch dann kam alles anderes. Freitag der 13. März wurde zum schwärzesten Tag der Touristik, denn an dem Tag kam die gesamte Kreuzfahrt-Industrie zum Erliegen. Da wir ein Reisebüro mit Schwerpunkt Kreuzfahrt sind, war das natürlich dramatisch und wir waren geschockt. Aber wir haben immer gedacht: ok, das geht vorbei. Im Januar ist alles wieder, wie es war. Weit gefehlt. In den ersten Monaten haben wir uns mit Absagen, Umbuchungen und Stornos beschäftigt, aber es fehlte auch etwas Beschäftigung, die Spaß macht.

So haben wir unseren Blog (www.meer-erleben.blog) ins Leben gerufen, der sich seitdem mit dem Thema Reisen & Lifestyle beschäftigt. Zwischen Reiseberichten aus dem letzten Jahr finden sich jetzt Produktvorstellungen von Produkten, die nicht so der Standard sind und die man nicht an jeder Ecke findet. Dazu kommen Buchtipps über Bücher regionaler Autoren oder alles was im weitesten Sinne mit Reisen zu tun hat.

Als dann im November klar war, dass auch alle Weihnachts- und Kunsthandwerker-Märkte nicht stattfinden würden, haben wir kurzerhand einen Aufruf gestartet und lokalen Kreativen unser Büro als Verkaufsfläche angeboten. Ganz kostenlos und mit dem Service, dass wir während der Bürozeiten den Verkauf übernehmen. Das wurde auch vom Umfeld toll angenommen. So gab es selbstgemachte Marmeladen und Liköre, Basteleien, Mund-Nasen-Schutz, Etageren aus Porzellan-Sammeltassen, gestrickte Mützen, Schals und Socken und last but not least allerlei Holzarbeiten. Es hat sich sowohl für die Aussteller als auch für Bewohner des Ortes gelohnt, denn es gab eine Anlaufstelle für den täglichen Spaziergang. Es lohnte sich auch, mal öfter vorbei zu schauen, denn es wurde aufgefüllt.

Aktuell ist schon wieder ein Drittel des Jahres vorbei und Corona hat uns immer noch fest im Griff. Reisen ist aktuell nur begrenzt möglich, aber ein paar Kreuzfahrten um die Kanaren oder bald um die griechischen Inseln sind bereits mit den beiden Deutschen Reedereien wieder möglich.

Wir haben bisher durchgehalten, was wir aber auch unseren tollen und – vor allen Dingen – loyalen Kunden zu verdanken haben. Wir waren vor Corona schon recht digital aufgestellt und werden sowohl die Reiseaktivitäten als auch weitere spannende Dinge, die sich noch in der Entwicklung befinden, weiter vorantreiben. Dazu gehört z.B. auch die Kooperation mit einem regionalen Busunternehmen aus Emsdetten, die wir im letzten Jahr begonnen haben, dann aber leider aufgrund der Beschränkungen im Busreise-Bereich erstmal auf Eis gelegt hatten. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, da sind wir uns beide einig.

Wenngleich auch einige Veranstalter jetzt Service-Gebühren nehmen und meinen, dass sei der richtige Weg – wir finden das nicht. Wir werden weiterhin auf Service & Kompetenz setzen und uns so als inhabergeführtes Reisebüro mit Herz – mit täglicher Erreichbarkeit von 9:00h bis 20:00h via Mail, Telefon oder WhatsApp – am Markt behaupten. Wer mag, mit dem vereinbaren wir auch gern eine Zoom-Beratung.

Sobald dann auch wieder Veranstaltungen möglich sind, wird es auch Lese-Abende geben und natürlich steht auch unsere Eröffnung nach dem Umzug in die neue Reiselounge bevor, denn bereits seit Februar 2020 warten wir darauf, hier endlich die Einweihung & Eröffnung feiern zu dürfen.

Das Leben ist wie ein Buch, und wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Jean Paul (1763 - 1825)

noch mehr #erfolgsSTorys

aus dem Kreis Steinfurt:

Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf,
Ausbildung meets Social Media – die Kombi macht’s!

Warum die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf in der Krise auf Altbewährtes setzt und es mit Neuem erweitert: Social Media meets Aus- und Weiterbildung.

weiterlesen
co:viron GmbH, Rheine
co:viron – kontaktloses Coworking

Die Eröffnung des ersten Coworking Spaces in Rheine war ein voller Erfolg – und das trotz Pandemie! Dank eines umfassenden Hygienekonzepts hat das co:viron im September 2020 seine Türen geöffnet und bietet nun allen Homeoffice-Nutzern, Freelancern, Außendienstlern, Startups sowie kleinen Unternehmen die Möglichkeit, sicher an einem motivierenden Ort zu arbeiten.

weiterlesen
Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, Rheine
Raum schaffen für Konzepte und Austausch

Wie der Unternehmens- und Wirtschaftsverband Westfalen e. V. (UWW) durch Ange-bote zum Austausch Unternehmensführung und Innovation fördert.

weiterlesen